Noch 253 Tage bis zum Schützenfest!

1801 - 1833

1801 - 1833

1801 besteht in Altena eine Lateinschule.

 

1806 – 1813 fällt Altena unter napoleonische Herrschaft und gehört zum Rheinbund-Staat Berg.

 

1808 wird die Grafschaft Mark Teil des Großherzogtums Berg mit der Hauptstadt Düsseldorf.

 

1809 verkündet Napoleon Gewerbefreiheit und hebt den Zunftzwang auf.

 

1812 werden Landgericht, Kriminalgericht und Burggefängnis auf der Burg durch die französische Besatzung aufgelöst und nach Werden bei Essen verlegt.


1813 beginnen die Befreiungskriege gegen die Franzosen. Nach der Völkerschlacht bei Leipzig schließt sich die Grafschaft Mark der Preußischen Provinz Westfalen an.

Die Straße von der Grüne nach Altena wird gebaut, auf deren Trasse Friedrich Wilhelm II. erstmalig mit der Kutsche Altena nach Altena kam. Benennung der Nachrodter Lennebrücke als „Königsbrücke“

 

 

1815 herrscht Friedrich Wilhelm wieder über die Grafschaft Mark, die Teil der neuen preußischen Provinz Westfalen wird.

Altena wird Kreisstadt.


1816 – 1839 wird die Straße durch das Rahmedetal nach Lüdenscheid gebaut.


Altena leidet 1816 an den Folgen des Krieges - es kann kein Friedensfest gefeiert werden. Im Rahmen der preußischen Neuordnung nach den Befreiungskriegen 1816 gehen die Grafschaften Mark und Ravensberg in der neuen preußischen Provinz Westfalen auf, während Kleve und Jülich-Berg 1822 der preußischen Rheinprovinz zugeordnet werden.

1817 + 1833 besucht Kronprinz Friedrich Wilhelm IV. in Begleitung von Oberpräsident Vincke die Burg Altena.


Der Besuch seines Bruders Kronprinz Wilhelm I. im Jahr 1819 besucht die Burg und sein Interesse veranlassen den Wiederaufbau.

 

1823: Die Schützen wählen einen neuen Vorstand

 

1825: Schützenfest mit Scheibenschießen mit einer neuen Schützenordnung und zwei Königen.

Schützenzeichen von 1825

 

1833: Schützenfest mit Scheibenschießen. Eine neue Festordnung - Juden dürfen Mitglied der Schützengesellschaft werden. Auf´m Sande werden zwei Schützenkönige ermittelt. Im Bungern wird in einem neuen Zelt gefeiert.

Schützenzeichen 1833

Im gleichen Jahr besucht Kronprinz Friedrich Wilhelm IV. die Stadt Altena

 

Bauplan vom ersten Schützenzelt.

Es wurde 1833 im Bungern errichtet

 

__________________________________________________________________

Autor: Christian Klimpel / 2016; Mailto: christian.klimpel@gmx.de

Zurück