Noch 102 Tage bis zum Schützenfest!

Schützenlexikon

Hauptmann


Übersicht

1. Allgemein

2. Heute in Altena

3. Geschichte

4. Liste aller Hauptmänner der FWG

5. Zusatzinformation

 

 


zu 1.: Allgemein

Der Hauptmann ist ein Dienstgrad der Bundeswehr, des Bundesheeres, der Schweizer Armee und anderer gegenwärtiger sowie früherer Streitkräfte. Auch in zivilen Organisationen finden sich vergleichbare Dienstgrade oder Dienststellungen.

Die Bezeichnungen Hauptmann und Kapitän sind etymologisch eng verwandt und bezeichnen nicht selten vergleichbare Dienstgrade. Hauptmann geht dabei zurück auf „Haupt“ als Synonym von „Kopf“ im Sinne von Anführer.

Quelle: www.wikipedia.de


zu 2.: Heute in Altena

Innerhalb der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft ist der Hauptmann der Vorstandsvorsitzende (gem. Bürgerlichem Gesetzbuch BGB).

Hier finden Sie die aktuellen Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands.


zu 3.: Geschichte

In der ältesten erhaltenen Schützenordnung von 1429 wird kein Anführer der Schützen genannt. Es ist gut vorstellbar, dass der Bürgermeister das Kommando über die Schützen hatte.

 

In der Schützenordnung von 1637 wird erstmals ein "Förer" erwähnt.

Ab 1668 wird der Begriff "Capitain" genutzt.

Seit 1791 wird der Anführer der Schützen in Altena als "Hauptmann" bezeichnet. Die einzige Ausnahme bildete die NS-Zeit, als sich der Hauptmann als "Vereinsführer" bezeichnen musste.


zu 4.: Liste aller Hauptmänner der FWG

In dieser Übersicht werden nur die Festjahre, jedoch nicht die Ernennungsjahre, berücksichtigt:

1637-1643: Joh. Lüling

1647-1654: Diedr. Overbeck

1668-1701: Henr. Gronenberg

1702-1719: Matthias Dullaeus

1722-1722: Arnold Bernhard Dullaeus

1728-1728: Georg Schwartz

1734-1748: Joh. Melchior Goecke

1756-1756: Friedr. Wilh. Goecke

1764-1791: Carl Friedr. Goecke

1823-1837: Joh. Leopold Schniewindt

1848-1856: Franz Leopold Opderbeck

1863-1863: Arn. Ludw. von Holtzbrinck

1869-1886: Carl Feldhauss

1889-1900: Friedr. Wilh. Berkenhoff

1903-1906: Heinrich Simons

1909-1912: D. W. Dönneweg

1922-1934: Hermann Lüling

1937-1937: -

1938-1938: Hermann Stromberg

1950-1962: Fritz Berg

1965-1979: Otto Lüling

1982-2000: Hans Jürgen Hesse

2003-2012: Klaus Knipping

2015-heute: Klaus Hesse


zu 5.: Zusatzinformation

Im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) ist die Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft ein Verein. Nach § 26 Abs. 1 Satz 1 BGB muss der Verein einen Vorstand haben, der nach Satz 2 aus mehreren Personen bestehen kann.

Der geschäftsführende Vorstand der FWG besteht aus Hauptmann, Adjutant, Fähnrich, Rendant, Schriftführer sowie den fünf Kompanieführern.

Der Gesamtvorstand der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft umfasst über 100 Personen. Dazu zählen u.a. auch die Zugführer, Ehrenscheffen und Scheffen.

Der König ist nicht per se Mitglied des Vorstandes.


Autor: Christian Klimpel / 2018; Mailto: christian.klimpel@gmx.de