Noch 188 Tage bis zum Schützenfest!

Schützenlexikon

Muckebeutel

Muckebeutel ist ein Straßenname in der Altenaer Innenstadt. Heute ist hier der Parkplatz der Deutschen Bank und ein großes Mehrparteienhaus.

Dieser Ort gab dem fünften Zug der Kompanie Freiheit seinen Namen.

Ja, im Muckebeutel feiert man gerne und laut: Aber mit Partymusik aus einem Rucksack hat der Name nichts zu tun.

 

 

Namenskunde

 

Die Mucke,

auch Mudde, war ein Volumenmaß für Getreide in Antwerpen. Das Maß ist nicht mit dem fünfmal größeren niederländischen Getreidemaß Mudd, auch Mudde oder Mud über den Zweitnamen gleichzusetzen.
1 Mucke = 966 ⅞ Pariser Kubikzoll = 19 ⅙ Liter (= 19,179 Liter[1])
1 Viertel = 4 Mucken
1 Last = 37 ½ Viertel = 150 Mucken

 

Ein Beutel

ist ein hohler, dünnwandiger, leicht verformbarer Gegenstand, der zur Aufnahme von anderen Gegenständen geeignet ist. Er hat eine meistens verschließbare Öffnung, durch die er gefüllt und geleert werden kann. Früher waren Beutel aus Leder oder Naturfaser.

Quelle: wikipedia.de

 

In dem kleinen Gässchen, das hangseitig um die heutigen Häuser Kirchstraße 1 und 3 herumführt wird einst ein Betrieb gewesen sein, der mit Beuteln in dieser Maßeinheit in irgendeiner Art Handel trieb. Er gab dieser Ortslage seinen Namen.

Blick über die Mittlere Brücke und die Kirchstraße zum dahinterliegenden Muckebeutel

_________________________________________________________________

Autor: Christian Klimpel / 2016; Mailto: christian.klimpel@gmx.de

Bild 1+2: Unbekannte Fotografen